Auf praktische Lösungen kommt es an

Marco Wolfstädter, der seit 2015 ein duales Studium bei Controlware absolviert, erzählt von seiner Motivation, Erfahrung und Zukunft im Unternehmen.

Foto von Marco Wolfstädter, absolviert ein duales Studium bei Controlware.

Im Gespräch

Auf praktische Lösungen kommt es an

Foto von Marco Wolfstädter, absolviert ein duales Studium bei Controlware.
© Controlware GmbH

Marco Wolfstädter will nach dem dualen Studium bei Controlware ein Trainee-Programm im Unternehmen absolvieren.

Marco Wolfstädter absolviert seit September 2015 ein duales Studium bei Controlware, genauer gesagt ein Kooperatives Studium der Informatik (KoSI). Im Interview erzählt er von seiner Motivation, Erfahrung und Zukunft im Unternehmen.

 

Warum haben Sie sich für ein duales Studium bei Controlware entschieden?

Nach meiner Ausbildung zum Mechatroniker stellte ich fest, dass ich meinen beruflichen Schwerpunkt auf den IT-Lösungsverkauf legen wollte. Da bot sich das duale Studium geradezu an. Fehlte nur noch der passende Arbeitgeber. In der Zeitschrift ChannelPartner stieß ich dann beim Ranking Top 25 Systemhäuser auf Controlware.

Wie läuft Ihr KoSI genau ab?

Das KoSI-Studium dauert 3,5 Jahre, hat 4 Theorie- und 3 Praxissemester. An der Hochschule Darmstadt geht es neben dem Programmieren auch um IT-Sicherheit, Netzwerke, Rechnerar-chitekturen, Data Center, Clouds, Wirtschaftsinformatik und Projektmanagement. Meine Praxissemester am Controlware Standort Dietzenbach finden in der Abteilung Data Center statt. In jedem Praxissemester muss ein konkretes Projekt bearbeitet werden. So habe ich zum Beispiel evaluiert, wie Controlware Cloud Service Provider werden kann, speziell für eine Backup-Lösung.

Was macht Ihnen am meisten Spaß?

Im Team praktische Lösungen zu erarbeiten. Das wird in jeder Abteilung großgeschrieben. Deshalb will ich nach meinem Abschluss auf jeden Fall im Unternehmen bleiben. Besonders reizt mich der Vertrieb. Controlware bietet mir dafür ab April 2019 ein Trainee-Programm an.

Das könnte Sie auch interessieren:

Ein voller
Erfolg

Mario Emig, Head of Information Security bei Controlware, über den diesjährigen Security Day. 

Ein SD-WAN – auf Ihre Geschäftsprozesse angepasst – kann die Lösung sein!

Software Defined Wide Area Networks (SD-WANs) sind die moderne Netzwerkinfrastruktur, wenn es um die intelligente Vernetzung verteilter Standorte geht. Controlware belgeitet Sie auf den Weg zum Software Defined Networking mit einer Anforderungsanalye.

Unterschiedliche Möglichkeiten ein SD-WAN einzurichten

Software Defined Networking Unterschiedliche Möglichkeiten ein SD-WAN einzurichten Expertise Im Allgemeinen unterscheidet man zwei Möglichkeiten, die wir hier kurz darstellen wollen: Internet-WAN-Zweigstelle in Verbindung mit SD-WAN  Diese Art des Designs baut meist mehrere Internetverbindungen auf – aber mindestens eine. Diese Verbindungen sind also meist eine Mischung aus Breitband, Wireless (3G, LTE und/oder 5G) und Glasfaser.  … Auf praktische Lösungen kommt es an weiterlesen