„Digital Ident“-Team erhält Dörte-Wörner-Innovationspreis

Die Controlware-Preisträger des Doerte-Wörner-Preis 2018.

Stiftung

„Digital Ident“-Team erhält Dörte-Wörner-Innovationspreis

Fünf Informatik-Absolventen und Studenten wurden vergangene Woche mit dem Dörte-Wörner-Innovationspreis ausgezeichnet.

Mit ihrem Projekt „Digital Ident“ bewarben sich die Informatik-Absolventen Daniel Träder und Maximilian Madl sowie die Studenten Hendrik Amler, Julian Wingenfeld und Johannes Noll um den 10.000 Euro dotierten Preis. Ihre intelligente Lösung zur digitalen Identitätsbestätigung bei Onlinegeschäften vereinfacht für Kunden digitale Behördengänge oder den Online-Abschluss von Verträgen – ohne die Nutzerprofile zu speichern oder die Datensicherheit zu gefährden. Die jungen Wirtschaftsinformatiker haben sich erst letzten Monat damit selbstständig gemacht und bieten ihre finanziell attraktive Lösung nun Unternehmen und Behörden an.

Seit 2016 verleiht der Fachbereich Informatik der Hochschule Darmstadt den Preis, der von der Controlware-Stiftung bereitgestellt wird.

Die Controlware-Preisträger des Doerte-Wörner-Preis 2018.
Quelle: Hochschule Darmstadt/Claus Völker

V.l.n.r.: Juryvorsitzender Prof. Dr. Heinz-Erich Erbs, die Preisträger Julian Wingenfeld, Maximilian Madl, Daniel Träder und Hendrik Amler, sowie Fabian Wörner, Geschäftsführer Controlware Holding.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Außergewöhnliches Engagement und hohe fachliche Kompetenz“

Auf der Fortinet Partner Sync 2018 wurde Controlware zum sechsten Mal als „Partner of the Year“ ausgezeichnet.

Auf der Fortinet- Award-Verleihung: (v.l.n.r.): Tommy Grosche (Director Channel Sales Germany bei Fortinet), Christian Vogt (Senior Regional Director Germany bei Fortinet), Manfred Rothkugel (Leiter Competence Center Security bei Controlware), Stefan Schmidt (Leiter der Controlware Geschäftsstelle West), Roland Schneider (Director Major Accounts Government, Education Healthcare Sales bei Fortinet) und Jan Reitler (Channel Manager bei Fortinet).
Outlook: Termine planen mit FindTime

FindTime ist für Outlook in Office 365 verfügbar, und zwar für Windows und Mac. Gegebenenfalls muss es zunächst aus dem Store heruntergeladen und installiert werden. FindTime ist auch in Outlook Online enthalten und damit im Internet-Browser auch auf Mobilgeräten verfügbar.

Managed SD-WAN

Controlware Managed SD-WAN: So wird Microsoft 365 performant Expertise Unter dem Druck von Pandemie und Digitalisierung schickten in den vergangenen zwei Jahren unzählige Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice – und migrierten auf Cloud-basierte Anwendungen wie Microsoft Teams, um den Geschäftsbetrieb auch weiterhin aufrechtzuerhalten. Der Wechsel in die Cloud führte allerdings dazu, dass das Datenvolumen in … „Digital Ident“-Team erhält Dörte-Wörner-Innovationspreisweiterlesen