Ein Team, ein Ziel

Mit jeder Menge Spaß und Einsatz dabei: Controlware auf der Xletix-Challenge.

Sieben maennliche Mitarbeiter von Controlware auf der Xletix-Challenge.

Xletix Challenge

Ein Team, ein Ziel

Sieben maennliche Mitarbeiter von Controlware auf der Xletix-Challenge.
© Controlware GmbH

Das Controlware Team bei der Xletix-Challenge: (obere Reihe, v.l.n.r.) Thomas Beyer, Christian Bolten, Tom Häußler, Christopher Jung, Sam Schückes; (untere Reihe v.l.n.r.) Bastian Meuter, Erdem Akkoc

Durch Matsch und über Kletterwände: Beim Teamevent „Xletix“ am 11. Mai 2019 in Bad Hönningen stellten sich mehr als 6.000 Teilnehmer extremen Hindernissen. Mit jeder Menge Spaß und Einsatz dabei: das Controlware Team.

Ausnahmezustand am Rhein: Wo sonst Kurgäste ausspannen, wurde stattdessen gelaufen, gehangelt und angefeuert. Im 20-Minuten-Takt starteten die Teams den herausfordernden Parcours. Als eines der ersten Hindernisse musste die „Slippery Slope“, eine steile und rutschige Wand, erklommen werden. Bezwingen konnte das Team sie nur, indem ein Mitglied dem anderen auf die Schultern stieg. Dann wurde gezogen, geklettert und geschoben. Einfallsreichtum und Teamwork waren auch an den „Instable Islands“ gefragt: Ob vorsichtig auf allen Vieren oder im vollen Sprint – die Teammitglieder brauchten einige Anläufe, um auch diese Hürde zu überwinden.

Peter Schückes, Systemingenieur am Controlware Standort Düsseldorf, hat in diesem Jahr die Organisation für seine Kollegen übernommen:

„Bei der Xletix Challenge geht es eigentlich nur um Spaß und Teamarbeit. Bei vielen Hindernissen kommt man nur mit Hilfe anderer weiter. Mal muss man schieben, mal muss man ziehen. Aber immer geht es um die Mannschaft. Unser Team bestand aus Controlware Kollegen, einem ehemaligen Mitarbeiter und einem Kunden.“

 

Das könnte Sie auch interessieren:

Schutz kritischer Infrastrukturen

Controlware begleitet Unternehmen und Organisationen von der Beratung bis zur erfolgreichen Umsetzung der KRITIS-Verordnung.

Infografik KRITIS-Lifecycle

Videostatement

KI im Security-Bereich

Frank Melber sprach auf dem Security Day über Machine Learning bzw. Deep Learning. 

Von Ananas und IT-Security

Eine Südfrucht und Sicherheit im digitalen Raum – was das miteinander zu tun hat, erklärten Petra Weiß und Christoph Schmidt von Controlware.