„Mit allen Lösungen bestens vertraut“

Auf dem Extreme Networks Global Partner Summit vom 22. bis 25. Oktober 2018 in Prag wurde Controlware als EMEA Marketing Partner 2018 ausgezeichnet.

AUSGEZEICHNET

„Mit allen Lösungen bestens vertraut“

Als langjähriger Partner von Extreme Networks, Inc. konzipiert und realisiert Controlware nicht nur innovative Netzwerk-, Cloud- und Fabric-Infrastrukturen, sondern führt auch Marketing-Events durch. Auf dem Extreme Networks Global Partner Summit, der vom 22. bis 25. Oktober 2018 in Prag stattfand, wurde das Engagement belohnt – mit dem Award EMEA Marketing Partner 2018. Highlights des Jahres waren zwei gemeinsame Roadshows:

Mit den beiden großangelegten und extrem erfolgreichen Marketing-Events hat sich Controlware die Auszeichnung als EMEA Marketing Partner 2018 absolut verdient. Das Team ist mit unseren Lösungen über alle Bereiche hinweg bestens vertraut – und versteht sich hervorragend darauf, Kunden das Potenzial unseres Portfolios aufzuzeigen. Damit gehört Controlware zu unseren wichtigsten strategischen Partnern im europäischen Markt.“

Sean Collins, Senior Director EMEA Channels bei Extreme Networks.

Rolf Bachmann (Head of Network Solutions Business Development bei Controlware, Mitte) auf dem Global Partner Summit mit Bob Gault (Chief Revenue & Services Officer, l.), Gordon Mackintosh (VP Worldwide Channels, 2.v.l.), Sean Collins (Senior Director EMEA Channels, 2.v.r.) und Ed Meyercord (CEO, r.) von Extreme Networks.

Das könnte Sie auch interessieren:

„Wir brauchen mehr Mut“

Warum funktionieren Innovation und Digitalisierung nur miteinander und warum scheitern Unternehmen daran?

Ankündigung – Controlware Security Day 2019

Am 26. und 27. September 2019 ist es wieder soweit: Controlware begrüßt IT-Leiter und Security-Verantwortliche aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Security Day.

Infrastructure as Code – IaC – Automation der Netzwerkinfrastruktur

Aktuelle IT-Infrastrukturen müssen sich an der heute geforderten zunehmenden Agilität des Settings, der Sicherheit der IT-Systeme und der Skalierbarkeit der Architektur messen lassen. Die IT-Abteilung muss also den zunehmenden Innovationsdruck meistern und zugleich den Fachkräftemangel und einen erhöhten Zeitaufwand durch die manuelle Konfiguration von Systemen schultern.