Produktiv im Homeoffice mit Cloud-Collaboration-Lösungen von Controlware



REFERENZSTORY

Produktiv im Homeoffice mit Cloud-Collaboration-Lösungen von Controlware

Das neuartige Coronavirus Covid-19 hält die Welt in Atem. Um ihre Mitarbeiter vor Ansteckung zu schützen oder damit sie auch während der Quarantäne weiter tätig sein können, ermöglichen zahlreiche Unternehmen Homeoffice. Mit Hilfe von Cloud-Collaboration-Lösungen arbeiten Angestellte zu Hause weiter produktiv. Controlware unterstützt Unternehmen hier mit individuellen Lösungen, die kurzfristig bereitgestellt werden. 

Außergewöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen: Während bis vor Kurzem nur vier von zehn Unternehmen die Arbeit im Homeoffice erlaubt haben, ist Remote Work nun das Gebot der Stunde. Seit dem Ausbruch des Coronavirus arbeiten immer mehr Menschen im heimischen Büro – sofern ihre Tätigkeit es zulässt.

Eine der größten Herausforderungen ist, die notwendigen technischen Voraussetzungen sicherzustellen. Neben der passenden Ausstattung mit Hardware gehören hierzu auch entsprechende Cloud-Collaboration-Lösungen. Diese ermöglichen einen reibungslosen Arbeitsablauf und helfen dabei, die unternehmensübergreifende Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartner weiter unproblematisch zu gestalten. So lassen sich etwa Meetings per Videokonferenzen abhalten und Mitarbeiter tauschen sich in virtuellen Teams per Chat oder Video aus. Zudem können sich alle auf einen reibungslosen Datenaustausch verlassen.

Weltweiter Aufschwung für Digitalisierung der Geschäftskommunikation

Auch in anderen Ländern erfährt die Digitalisierung der Geschäftskommunikation aktuell einen enormen Aufschwung. Skalierbare und ad-hoc verfügbare Cloud-Collaboration-Lösungen sind bedingt durch Covid-19 sehr begehrt: Nach Angaben von Cisco, einem weltweit führenden Unternehmen in den Bereichen IT und Netzwerk, ist in betroffenen Ländern die durchschnittliche Nutzung von Cisco Webex, der marktführenden Web- und Videokonferenzlösung, um das Siebenfache höher als vor Ausbruch des Virus. In China sind die Webex-Anmeldungen seither sogar um das 22-Fache gestiegen.

Cloud-Collaboration-Lösungen: Eine Investition in die Zukunft

Auf die außergewöhnliche Lage hat Controlware umgehend reagiert: Zusammen mit den Partnern Cisco und Lifesize bietet der Systemintegrator und Managed Service Provider den Kunden schnelle und unkomplizierte Hilfe mit individuellen, kurzfristig verfügbaren Cloud-Collaboration-Lösungen. Diese sind einfach skalierbar und spontan verfügbar, da nicht erst eine Serverfarm im Kunden-Rechenzentrum aufgebaut werden muss.

 

Kunden profitieren aktuell auch von deutlich erweiterten Testphasen von bis zu sechs Monaten für diese Collaboration-Tools. Dadurch können Unternehmen den Collaboration-Service sofort integrieren und über einen längeren Zeitraum hinweg testen. Eine optimal auf das Unternehmen angepasste Lösung ist zudem eine Investition in die Zukunft: Denn die Mitarbeiter haben so auch weiterhin die Möglichkeit, zeit- und ortsunabhängig produktiv mit Kollegen, Partnern und Kunden zusammenzuarbeiten.

„Unternehmen stehen gerade vor der Herausforderung, ihre Mitarbeiter und Kunden zu schützen und gleichzeitig den Geschäftsbetrieb aufrechtzuerhalten. Als Systemintegrator und IT-Dienstleister stehen wir unseren Kunden auch in diesen herausfordernden Zeiten als kompetenter Partner zur Seite – sei es mit Cloud-Collaboration-Lösungen oder mit IT-Lösungen rund um Netzwerke, Security oder Data Center“, erklärt Rouven Ashauer, Business Development Manager Collaboration bei Controlware.

Das könnte Sie auch interessieren:

Hitze, Kälte, Erschütterungen: IoT-Projekte unter außergewöhnlichen Bedingungen

Was haben ein Eisenbahntunnel, eine Gepäckförderanlage am Flughafen, und das Internet of Things (IoT) miteinander zu tun? Zugegeben, die Verbindung offenbart sich nicht auf den ersten Blick.

Location Based Services – Asset-Lokalisierung im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), basiert auf der Verbindung physischer Objekte mit der digitalen Welt. Eine Echtzeitabbildung der Objekte, als sogenannter digitaler Zwilling, wird dabei zur elektronischen Weiterverarbeitung zu Verfügung gestellt.

Controlware startet monatliche Webcasts 2020

Wir informieren monatlich über Lösungen, Trends und Erfahrungen aus der Praxis. Zum Start geht es am 28. Januar 2020 um „Cloud & Internet Secure Access und Security Trends 2020“.

Business Männer sitzen vor zwei Laptops und fertigen Notizen auf einem Blatt an