Servus aus Wien

In unserer Reihe „Aus den Regionen“ stellen wir den Controlware Standort Wien vor.

Aus den Regionen

Servus aus Wien

© Controlware GmbH

Michael Frischauf, Geschäftsstellenleiter von Controlware Österreich, ist für die Standorte Wien, Innsbruck, Graz und Salzburg zuständig.

Aussenansicht des Controlware Standortes Wien
© Controlware GmbH

Die Controlware Zentrale in Wien hat ihre Büros in der 4. Etage.

In der Fortsetzung unserer Reihe „Aus den Regionen“ reisen wir von der Hauptstadt Deutschlands zur Metropole an der Donau. Gemeinsam mit Michael Frischauf, Geschäftsstellenleiter für Österreich, werfen wir einen Blick auf die Abteilungen und Bereiche am Standort Wien.

Vor 14 Jahren gründete Controlware die Wiener Niederlassung, die als Hauptzentrale für die gesamte Region Österreich auch die Regionalstellen Innsbruck, Graz und Salzburg verwaltet. Seitdem ist der Standort stetig gewachsen. Jetzt sind hier die Abteilungen Vertrieb, Presales Consulting, Technik (hier vor allem Implementierung und Betrieb), Backoffice und Finance vertreten. Derzeit berät Michael Frischauf zusammen mit seinen 19 Mitarbeitern rund 130 internationale und mittelständische Kunden zu den Themen Network Solutions, Collaboration, Information Security, Data Center & Cloud sowie IT-Management & IoT. Damit bietet das Team von Controlware Österreich, bis auf wenige Ausnahmen, alle Leistungen aus dem Kernportfolio des Unternehmens an.

„Wir wollen für unsere Kunden Qualitätsführer im Bereich Future Mode of Operation ihrer kompletten IT sein. Daher streben wir mit innovativen Herstellern langfristige Partnerschaften an, um unsere Kunden bestmöglich zu bedienen,“ sagt Michael Frischauf über die Ausrichtung der Controlware in Österreich.

Neben der täglichen Arbeit setzen sich die Kollegen in Wien regelmäßig zu Vertriebsplanungen und Fokus-Workshops oder Business Breakfasts mit Kunden, Distributoren und Herstellern zusammen. Auch das gemeinschaftliche Miteinander kommt bei Controlware Wien nicht zu kurz: „Im Team verabreden wir uns meistens spontan“ erzählt Michael Frischauf, „derzeit sammeln wir Ideen, wie wir häufiger Teamausflüge für alle Kollegen der Controlware Österreich gestalten können.“

Das könnte Sie auch interessieren:

Daniel Domscheit-Berg packt das Publikum

Mit einer fesselnden Keynote startete der Freitagmorgen des Security Day in Hanau. 

Ein voller
Erfolg

Mario Emig, Head of Information Security bei Controlware, über den diesjährigen Security Day. 

Live-Demo eines
Hackerangriffs

Zum Abschluss des Security Day spielte Andreas Bunten von Controlware einen Malware-Angriff durch.