Controlware erreicht Platz 2

Studie von Computerwoche und ChannelPartner

Controlware erreicht Platz 2 in der Kundenbefragung „Die besten IT-Dienstleister 2022“


In der Studie „Die besten IT-Dienstleister 2022“ der Fachpublikationen Computerwoche und ChannelPartner sicherte sich Controlware einen großartigen zweiten Platz in der Umsatzklasse von 250 bis 1.000 Millionen Euro. Am 7. September 2022 nahm unser Geschäftsführer Bernd Schwefing den renommierten Award auf dem ChannelPartner-Kongress in Düsseldorf entgegen.

Die Studie „Die besten IT-Dienstleister“ zählt seit vielen Jahren zu den wichtigsten Rankings der deutschen Systemhaus-Landschaft und wurde 2022 bereits zum 15. Mal veröffentlicht. Sie basiert auf der Befragung von über 2.000 Anwenderunternehmen, bei der die Qualität der IT-Betreuung in zehn Projektkategorien und vier Umsatzklassen evaluiert wurde.

„Von den eigenen Kunden als einer der kundenfreundlichsten deutschen IT-Dienstleister ausgezeichnet zu werden, ist für uns eine besondere Ehre. Der zweite Platz ist eine großartige Teamleistung, auf die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über alle Geschäftsbereiche hinweg stolz sein können“, so Bernd Schwefing, CEO von Controlware, anlässlich der Auszeichnung. „Es freut uns sehr, dass unser erklärter Ansatz, die individuellen Anforderungen unserer Kunden stets in den Fokus unseres Geschäfts zu stellen, so gut angenommen wird – und dass wir uns in diesem starken Wettbewerbsfeld abermals einen der Spitzenplätze sichern konnten.“

Wie wurde das Ranking ermittelt?

Insgesamt waren diesmal 2.335 Unternehmen aufgerufen, die Leistungen ihrer Systemhauspartner und IT-Dienstleister in 2.318 Projekten zu bewerten. Dabei befragte das Marktforschungsinstitut iSCM ausschließlich die in den Anwenderunternehmen für IT-Projekte Verantwortlichen – also etwa CIOs, IT-Leiter, IT-Administratoren, Geschäftsführer und Fachbereichsleiter.

Bewertet wurde die Betreuung in allen Projektphasen: von der Erstellung des Angebots über die Beratungskompetenz bis hin zum Projektverlauf. Explizit mit eingeflossen sind auch die Termintreue, das Preisleistungsverhältnis und die Qualität der Betreuung sowie erstmals das Projekt-Management, die Qualität der Zusammenarbeit, die Innovationskompetenz des IT-Dienstleisters und dessen Vernetzung zu den Technologie-Lieferanten.

Das könnte Sie auch interessieren:

Location Based Services – Asset-Lokalisierung im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), basiert auf der Verbindung physischer Objekte mit der digitalen Welt. Eine Echtzeitabbildung der Objekte, als sogenannter digitaler Zwilling, wird dabei zur elektronischen Weiterverarbeitung zu Verfügung gestellt.

SASE

Unterschiedliche Architekturen, Anforderungen und Strategien erfordern maßgeschneiderte SD-WAN- und SASE-Lösungen und -Services …

Smart-Grid-Infrastruktur

Der Wandel der Energienetzwerke zu intelligenten Smart Grids stellt für viele Stromnetzbetreiber eine Herausforderung dar: Die ganzheitliche Betrachtung der unterschiedlichen technischen Komponenten und der sicherheitstechnischen Risiken können schnell überfordern. Um Sie als Netzbetreiber optimal zu unterstützen, haben wir einen dedizierten strukturierten Ansatz für den Netzumbau entwickelt, den wir in der Praxis bereits oft erfolgreich umgesetzt … Smart-Grid-Infrastrukturweiterlesen