Teamevent mit Drive

Controlware Teamevent mit Drive und jeder Menge Fahrspaß beim ADAC Fahrsicherheitstraining im hessischen Gründau.

Ein Auto faehrt waehrend eines Fahrischerheitstrainings auf einer nassen Straße.

Fahrsicherheitstraining

Teamevent mit Drive

Ein Auto faehrt waehrend eines Fahrischerheitstrainings auf einer nassen Straße.
© Patrick Benesch für Controlware GmbH

Auch auf nassen Fahrbahnen sicher unterwegs sein – im Fahrsicherheitstraining wurden wichtige Fähigkeiten geübt.

Das Controlware Team Competence Center „Data Center & Cloud“ hat sich zu einer Tour der besonderen Art getroffen. Im ADAC Fahrsicherheitszentrum Gründau konnten die Kollegen unter Beweis stellen, dass Sie mit dem Auto genauso sicher unterwegs sind, wie in globalen Multi-Cloud-Umgebungen.

 

Ein Fahrsicherheitstraining bietet sowohl kompetenten Fahrern als auch Fahranfängern die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten hinter dem Lenkrad zu schulen. Neben dem Sicherheitsbewusstsein bei der Konzeptionierung von Cloud-Infrastrukturen, ist die Sicherheit im Straßenverkehr gerade im Kundenaußendienst oberstes Gebot. Am 12. März 2019 hieß es dann ESP statt GCP, ABS statt AWS. Die elf Kollegen aus den Standorten Dietzenbach, Stuttgart und Meerbusch kamen dafür im hessischen Gründau zusammen.

Der anspruchsvolle Parcours im Rhein-Main-Gebiet forderte gerade bei nasser Fahrbahn die volle Konzentration der Teilnehmer. Für viele Kollegen war es dabei das erste Fahrsicherheitstraining überhaupt. Am Ende eines intensiven Teamevents mit herausfordernden Bremsmanövern und unter widrigen Wetterbedingungen wurden alle Fahrer mit einer Urkunde belohnt.

Am Tag danach traf sich das Team zum Kick-off am Firmensitz in Dietzenbach, wo sich die Kollegen zu aktuellen Strategien und anstehenden Kundenprojekten austauschten. Für die Mitarbeiter ging es dann mit einem neuen Sicherheitsgefühl direkt zurück auf die Straße.

Das könnte Sie auch interessieren:

Managed SD-WAN

Controlware Managed SD-WAN: So wird Microsoft 365 performant Expertise Unter dem Druck von Pandemie und Digitalisierung schickten in den vergangenen zwei Jahren unzählige Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Homeoffice – und migrierten auf Cloud-basierte Anwendungen wie Microsoft Teams, um den Geschäftsbetrieb auch weiterhin aufrechtzuerhalten. Der Wechsel in die Cloud führte allerdings dazu, dass das Datenvolumen in … Teamevent mit Driveweiterlesen

Location Based Services – Asset-Lokalisierung im Internet der Dinge

Das Internet der Dinge (Internet of Things, IoT), basiert auf der Verbindung physischer Objekte mit der digitalen Welt. Eine Echtzeitabbildung der Objekte, als sogenannter digitaler Zwilling, wird dabei zur elektronischen Weiterverarbeitung zu Verfügung gestellt.

Hyper Converged Infrastructure – Technologieberatung

Um heutigen Geschäftsanforderungen gerecht zu werden, setzt die moderne Unternehmens-IT auf Lösungen, die unter anderem folgende Eigenschaften aufweisen: